Zertifizierungen

AZAV

Gegen Ende des Schuljahres 2018/2019 wurde unsere Schule – genauer gesagt die Bereiche Fertigungs- und Metallbautechnik sowie Altenpflege  – nach AZAV zertifiziert. Die Abkürzung AZAV steht dabei  für Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung. Das Ziel dahinter besteht darin, Menschen in den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt einzugliedern. Die Überprüfung einer externen Stelle bestätigte letztendlich, dass die GSS Leutkirch die Anforderungen erfüllt, um Bildungsmaßnahmen für diese Personen anbieten zu dürfen. Unsere Schule hat dabei zukünftig verschiedene Verpflichtungen zu erfüllen, wie z.B. eine Zusammenarbeit mit den Betrieben zu belegen oder eine gezielte Personalentwicklung zu betreiben. Die Teilnehmenden, die von der Bundesagentur für Arbeit nach einem Gutscheinverfahren gefördert werden, profitieren von den guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an unserer Schule. Aber auch die GSS Leutkirch hat einen Mehrwert dadurch, wenn mehr Schülerinnen und Schüler den Weg an unsere Schule finden, wodurch etwa mehr Klassen zustande kommen oder Fortbildungen für die Lehrerinnen und Lehrer durch AZAV-Gelder bezahlt werden können. Unsere Kollegen in den Zertifikatsbereichen freuen sich daher auf ihre Arbeit mit unseren AZAV-Klassen.

Motorikzentrum

Seit 2007 gibt es an der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Leutkirch eines von 19 Motorikzentren in Baden-Württemberg.
Da Bewegung vielseitige Wirkungen auf Kinder hat, ist es unerlässlich, den zukünftigen Erzieherinnen in diesem Bereich ausreichende Kompetenzen zu vermitteln. Dies ist das Ziel der Motorikzentren. Denn Bewegung fördert nicht nur motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten, sondern sie wirkt sich auch positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden aus. Bewegung ermöglicht den Kindern soziale Erfahrungen sowie Selbst- und Körpererfahrungen. Bewegung macht Kinder schlauer. Über Bewegung werden auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder gefördert.
Als Motorikzentrum kooperiert die Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch mit dem Schwäbischen Turnerbund. Dies bedeutet, dass im Rahmen des Wahlpflichtfaches Sport- und Bewegungspädagogik, das von der Fachschule für Sozialpädagogik während der Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher, angeboten wird, die Schülerinnen und Schüler die Inhalte des Infotages und des Grundlehrgangs des Übungsleiterscheins C Eltern-Kind-/Kleinkinderturnen des Schwäbischen Turnerbundes vermittelt bekommen. Den mehrtägigen Aufbau- und Prüfungslehrgang absolvieren die Schülerinnen und Schüler dann an der Sportschule in Ruit, wo sie von dortigen Referentinnen und Referenten unterrichtet werden.
Der Besitz des Übungsleiterscheins C Eltern-Kind-/Kleinkindturnen von einer der Erzieherinnen oder Erzieher einer Einrichtung, ist eine der Voraussetzungen, die eine Kindertagesstätte erfüllen muss, wenn sie sich als „Kindertagesstätte mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ zertifizieren lassen möchte. Diese Zertifizierung führt die Leiterin des Motorikzentrums an der GSS Claudia Krämer durch, wenn dies eine Kindertagesstätte beantragt hat. Als einmalige Honorierung der bestandenen Zertifizierung erhält die zertifizierte Kindertagesstätte einen Gutschein über 200€ für die Anschaffung von Bewegungsmaterial. Die Kriterien für die Zertifizierung sind auf der Homepage des ZSL zu finden. In Leutkirch haben diese Zertifizierung der DRK Kindergarten Firlefanz und der evangelische Lukaskindergarten.
Das Motorikzentrum Leutkirch kooperiert mit weiteren Kindertagesstätten in der Umgebung von Leutkirch. Dazu gehören die katholischen Kindergärten St. Elisabeth, St. Vinzenz, St. Hedwig, St. Josef, St. Martin und St. Silvester, die evangelischen Kindergärten Johannes und Lukas, also auch der DRK Kindergarten Firlefanz.
Im Rahmen des Wahlpflichtfaches halten die Schülerinnen und Schüler Bewegungsstunden mit den Kindern der Kindertagesstätten in deren Einrichtungen, in der Sporthalle am Oberen Graben oder in der Sporthalle der GSS. So können die Schülerinnen und Schüler vielfältige Erfahrungen im Umgang mit Kindern im Bewegungsbereich sammeln, sich gegenseitig dabei beobachten und Feedback geben.
Eine weitere Aufgabe der Motorikzentren ist es, Fortbildungen im Bewegungsbereich anzubieten, weshalb seit mehreren Jahren immer wieder Fortbildungen am Motorikzentrum in Leutkirch stattfinden, die auch zur Verlängerung des erworbenen Übungsleiterscheins angerechnet werden können. Die Termine können Sie der Homepage entnehmen.
(Text: Claudia Krämer; Fotos: Kindergarten St. Elisabeth, Leutkirch)