Corona Selbsttests für Schüler*innen

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtige sowie die Verantwortlichen der beruflichen Ausbildung,

der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen. Er soll deshalb weiterhin gewährleistet und gesichert werden, soweit es das Pandemiegeschehen zulässt.

Ziel der Landesregierung ist es, mit einer Teststrategie Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus über die Schulen möglichst zu verhindern.

Das Infektionsschutzgesetz des Bundes sieht eine inzidenzunabhängige Testpflicht an den Schulen mit zwei Testungen pro Woche bei Teilnahme am Präsenzunterricht - auch im Falle des Wechselunterrichts - vor. Dies wird an den Schulen in Baden-Württemberg analog umgesetzt. Die Testpflicht im Präsenzunterricht gilt dabei generell: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen mit vollständigem Impfschutz sowie genesene Personen innerhalb einer 6-Monats-Frist (vgl. hierzu die aktuelle CoronaVO Absonderung). Darüber hinaus gelten weitere Ausnahmen von der Testpflicht z. B. für die Teilnahme an Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Damit werden eine Unterbrechung der Infektionsketten sowie ein sicherer Schulbetrieb für die Schülerinnen und Schüler, das Personal sowie auch für Sie als Familien möglich. Aus diesen Gründen ist eine hohe Beteiligung an den Testangeboten wichtig und wir bitten Sie herzlich darum, mit Ihrer Einwilligung zur Selbsttestung die Teststrategie an der Schule zu unterstützen.

Für die Schülerinnen und Schüler stehen sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen.

Ausführlichere Auskünfte erhalten Sie auf der Homepage des Kultusministeriums. ->Homepage des Kultusministeriums

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung. Damit leisten Sie einen ganz wesentlichen Beitrag dazu Virusketten zu unterbrechen und einen möglichst sicheren Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Die Erklärung zur Teilnahme bitte ausgefüllt am ersten "Präsenzschultag" mitbringen. Ohne die Erklärung kann nicht am Präsenzunterricht teilgenommen werden, da kein Test durchgeführt werden kann. Externe Testergebnisse müssen von einer anerkannten Teststelle bescheinigt sein und dürfen nicht älter als 24h sein.

 

->Erklärung zur Teilnahme zur Selbsttestung (Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht)

-> Übersicht Testtage

 

Wenn eine Bescheinigung über das Testergebnis erwünscht ist, muss diese ausgefüllt und ausgedruckt am Tag der Testung mitgebracht und der aufsichtsführenden Lehrkraft vorgelegt werden.

-> Bescheinigung negatives Testergebnis

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Heinz Brünz, OStD

Schulleiter

Zurück